Vorteile

Nutzer Vorteil in Euro:

Der Nutzer unserer Maschine hat inkl. aller An- und Abfahrtskosten ca.: 160,00 Euro kosten Maschineneinsatz je ha. Hiervon müssen ca. 40 Euro je Hektar in Abzug gebracht werden, da der Kunde den nach üblichen Erntevorgängen Erforderlichen Einsatz eines Schlegels einspart. Damit ergeben sich ca. 120 Euro Erntekosten je Hektar. Pro Hektar erntet er je nach Ertragslage zwischen 14-30 Tonnen Material. Wenn man vom Mittelwert ausgeht, bedeutet dieses ca. 8 Euro Erntekosten je Tonne Material. Silomais kostet aktuell ca. 40,00 € je Tonne inkl. Erntekosten. Rechnerisch ergibt sich also ein Vorteil für den Anwender von 32,00 € je Tonne Material, was einem effektiven Plus von bis zu ca. 800,00 Euro je Hektar entspricht.

 

Vorteile in der Praxis:

Der Landwirt spart durch den entfallenden Schlegelvorgang kosten von ca. 40,00 Euro je Hektar. Der Landwirt kann durch die nun mögliche pfluglose Feldbestellung weitere ca. 70-80 Euro je Hektar einsparen. Aufwendige transportintensive Futterbeschaffungen werden absolut minimiert. Heiz- bzw. Brennstoffe werden kostengünstig aus eigenem „Abfall“ produziert. Die aktuelle Lage der Flächenknappheit entspannt sich. Strom wird mittels Biogas aus biologischem Rest bzw. Abfallstoff „Maisstroh“ produziert.

 

Zufällige bzw. automatische Bekämpfung von Schädlingen:

Der Maiszünsler, ist ein Schädling, der im Stengel der Pflanze lebt. Nach aktuellen Kenntnissen verursacht er Millionenschäden in der Landwirtschaft.

 

Laut bisherigen Erkenntnissen ist die effektivste Bekämpfung durch die mechanische Zerkleinerung der Maisstoppeln möglich. Hierdurch wird der Lebensraum des Zünslers zerstört, bevor er sich erst richtig ausbreiten kann. Durch den Einsatz unserer Maschine entfällt der zwingend notwendige Vorgang des Schlegelns.